Großes Patentreffen der Trachtenvereine aus Königsbrunn, Merching und Schwabmünchen

Saufestle

„Vo uns kriagts a Sau!", so übergab Max Rohrmair das Geschenk des Trachtenvereins Merching am Festheimatabend zum 90-jährigen Vereinsjubiläum des Heimat- und Volkstrachtenvereins Königsbrunn im September. Noch auf der Bühne wurde ausgemacht, dass am 10. November ein „Saufestle" in der neu gebauten Halle der Firma Königsberger in Oberottmarshausen statt finden wird. Hierzu waren auch die Trachtler aus Schwabmünchen eingeladen. Die Trachtenkapelle Königsbrunn „Die Lumpenbacher" hat sich gleich am Festwochenende bereit erklärt kostenlos zu spielen. Und so wurde aus unserem „Saufestle" ziemlich schnell eine etwas größere Aktion.


So fand also am vergangenen Samstag unser „Saufestle" statt. Schon in der Früh wurde die Sau samt Grill von Max Rohrmair angeliefert. Mit Hilfe eines Gabelstaplers wurde das, mit Lebendgewicht von über 120 kg, schwere Schwein auf den Grill gehievt. Dort hing die Sau erstmal und drehte sich den ganzen Tag vor sich hin bis sie gegen 18:15 Uhr auf den Tellern landete. Derweil wurde in der Halle aufgebaut und alles für den Abend hergerichtet. Es hatten sich doch über 100 Personen angemeldet. Ja und nachdem man ja nicht nur Fleisch essen kann hat sich Erwin Oppenländer bereit erklärt für Blaukraut und Knödel zu sorgen. Marlene Fischer und ein paar Helfer bereiteten eine Menge Kartoffelsalat vor und Hans Sixt sorgte für reichlich Soße. Später gab es natürlich noch Kaffee und Kuchen. Ein kleines Highlight waren die „Schnegga mit Schwänz", eine schwäbische Hefeteigspezialität mit Nussfüllung. Außerdem ließ es sich Erwin Oppenländer nicht nehmen noch eine Mitternachtssuppe mit frischen Pfälzer Leberknödeln zu machen. Die Kapelle bereicherte das Festle mit hervorragender Blasmusik. Es fanden sich am späteren Abend auch etliche tanzfreudige Paare auf der schnell eröffneten Tanzfläche. Im Laufe des Abends spielte Daniel Straßner auf der Vereinsziach der Königsbrunner zu ein paar Plattlern auf für die sich alle Buam kurzerhand zusammen schlossen. „Es war ein wirklich schönes Fest mit leckerem Essen, guter Musik und Zeit für viele Begegnungen." so eine Stimme aus der Menge.


SaufestleDie drei Vorstände Bernhard Dachs jun. (Königsbrunn), Rudolf Lauterbacher (Schwabmünchen), Max Rohrmair (Merching) und Hallenbesitzer Michael Königsberger hielten eine kurze Ansprache und wünschten allen einen schönen und „griabigen" Abend. Und den hatten wohl wirklich alle.

Zusätzliche Informationen