Am vergangenen Freitag fand im Trachtenheim Lechhausen, also im Saalbau Krone, eine gemeinsame Bezirksprobe der Bezirke Augsburg und Mering statt. Über 50 Trachtlerinnen und Trachtler sind dazu gekommen, unter ihnen sowohl Volkstänzer als auch Plattler.

 

Zuerst probten im großen Saal abwechselnd Tänzer und Plattler. Später übten die Plattler und Dreherinnen und die Tänzerinnen und Tänzer in getrennten Räumlichkeiten. Ein breites Repertoire durch Tänze und Plattler wurde gemeinsam bestritten. So stand unter anderem der Gautanz, die Glockenpolka und die Rheinländer Kutsche auf dem Programm der Volkstänze. Erika Schneider leitete die Tänze an. So wurden die Figuren und der Ablauf zuerst kurz erklärt und gezeigt und dann der Tanz gemeinsam begonnen. Die beiden Gauvorplattler Toni Kürzinger und Albert Müller hatten unter anderem den Gauschlag, den Ammerseer und den Andorfer auf der Liste der Plattler. Auch das Dirndldrehn wurde geübt.

Abgeschlossen wurde der Abend mit dem Familienwalzer und dem "Ladn zua". 

Neben dem Proben gehörte natürlich auch das "hoigarten", also die Pflege der zwischenmenschlichen Beziehungen, der Austausch und das Ratschen zum Abend.

 

Gregor Wiedemann bedankte sich bei den beiden Musikanten Stefan Brunnhuber und Christian Weber, die den Abend musikalisch begleiteten. Ebenso bedankte er sich bei Erika Schneider, Toni Kürzinger und Albert Müller, die durch den Abend führten. Natürlich ging auch ein Dankeschön an alle fürs Kommen und Mitmachen.

Zusätzliche Informationen