Die Königsbrunner Trachtler binden Palmbuschen und besuchen am Palmsonntag den Gottesdienst mit Weihe.

Am vergangenen Freitag wurden bei den Königsbrunner Trachtlern Palmbuschen gebunden. Neben Palmzweigen, mit den schönen weichen Kätzchen, wurde Buchs und Efeu verwendet. Außerdem wurden die Buschen mit Ostereiern und bunten Bändern dekoriert.

Am Palmsonntag besuchten einige Kinder und Jugendliche sowie Erwachsene Mitglieder zusammen den Gottesdienst in der Pfarrei Maria unterm Kreuz. Dieser begann beim Wasserspielplatz mit einem Anspiel zum heutigen Evangelium, bei dem sogar ein echter Esel dabei war, anschließend zog die Gemeinde mit einer Prozession Richtung Kirche.

Und wer war in eurer Familie der Palmesel?
So wird in unserer Gegend das Familienmitglied bezeichnet, das am Palmsonntag als letztes am Morgen aufsteht.

Zusätzliche Informationen