Zünftig ist es zugegangen in Bayerdilling: Der Heimat- u. Volkstrachtenverein "D`Roaner" als Ausrichter des Bezirkshoagarts traf sich mit den Vereinen des Trachtenbezirkes Gundelfingen Donautaler Neuburg, Zusamtaler Wertingen, Brenztaler Gundelfingen, Edelweiß Syrgenstein und Heimat- und Trachtenerhaltungsverein Wemding im Schwarzwirtsaal. Gerhard Martin, der 1. Bürgermeister der Stadt, würdigte in seinem Grußwort die Brauchtumspflege der Trachtenvereine und die Notwendigkeit der Jugendarbeit in der schnelllebigen Zeit.

Bezirksleiter Albert Kapfer erinnerte daran, dass der Bezirkshoagart im Jahre 1962 ins Leben gerufen worden sei und seither wechselweise von den Vereinen ausgerichtet werde. 

Tanz und Platteln gehören dazu

Es sei Brauch geworden, sich nach den Veranstaltungen des Vereinsjahres zu treffen und miteinander einen geselligen Abend zu erleben. Dabei wird wechselweise getanzt und geplattelt sowie miteinander gesungen, wobei die Oberndorfer Tanzlmusik den gemütlichen Abend musikalisch umrahmte.

Die Brotweihe beim Hoagart

Stadtpfarrer Dr. Florian Kolbinger und sein evangelischer Kollege Pfarrer Bernhard Werner weihten in einem feierlichen Akt das Hoagartbrot. Es wurde dabei auf die Fruchtbarkeit der Erde, die Bedeutung des Brots als Grundnahrungsmittel sowie auf die Hungersnot in Drittweltländern hingewiesen. Das geweihte Brot "mit Zugaben" wurde anschließend von den Roaner Trachtlern an die Gäste weitergereicht. Vor dem Abschluss des kurzweiligen Abends bedankte sich Albert Kapfer bei den Anwesenden für deren Mitwirkung am Programm sowie für den erbrachten Beitrag zur Brauchtumspflege während des Jahres im Trachtenbezirk. 

Als Schlußlied des Hoagarts wurde mit Unterstützung der Tanzlmusik gemeinsam die Bayernhymne angestimmt.

 

 

Ehrung langjähriger Mitglieder

Bezirkleiter Albert Kapfer überbrachte im Auftrag von 1. Gauvorstand Marianne Hinterbrandner die Grüße des Altbayrisch-Schwäbischen Gauverbandes und übergab an Helma Oschwald das Ehrenzeichen für die 50jährige Mitgliedschaft im Gauverband.

Die Jubilarin wurde als Mitglied am 1.09.1963 bei den Donautalern Neuburg aufgenommen. In der Vorstandschaft übernahm sie von 1973 bis 1983 die Funktion als Schriftführerin, von 1973 bis 1977 hatte sie das Amt als Dirndlvertreterin inne. In all den vergangenen 50 Jahren hat die Jubilarin wechselweise die Stadttracht, Gebirgstracht oder Bauerntracht bei festlichen Anlässen und Aktivitäten des Vereins getragen..

An die aktive Trachtenträgerin Rita Gienger, ebenfalls vom Trachtenverein Neuburg, wurde das Ehrenzeichen für die 25jährige aktive Mitgliedschaft im Gauverband weitergereicht.

Albert Kapfer bedankte sich bei den Jubilarinnen für die Treue und das Geleistete in der Brauchtumspflege und wünschte alles erdenklich Gute für die Zukunft.

 

Foto Brotweihe:
Stadtpfarrer Dr. Florian Kolbinger, Albert Kapfer, Ev. Pfarrer Bernhard Werner

 

Foto Ehrung:    
Franz Lanzinger, Helma Oschwald, Albert Kapfer, Martin Glockshuber 1.Vors. TV. Neuburg, Rita Gienger fehlt auf dem Foto

Zusätzliche Informationen