Natürlich war es wieder ein superheißes Wochenende, als sich die Jugend des Bezirkes Gundelfingen zu ihrem diesjährigen Zeltlager traf. Ausgerichtet wurde die Freizeit vom 18. – 20.07. vom Trachtenverein Edelweiß in Syrgenstein.
Nach der Ankunft und einem großen Hallo wurden die Zelte errichtet. Jeder suchte sich natürlich den besten Platz für sein Nachtlager, welches ihn die nächsten Nächte beherbergen sollte. Bevor es jedoch soweit war, stärkte man sich bei Leckereien vom Grill, zubereitet durch unseren Chefkoch Adi.
Bei Einbruch der Dunkelheit machten sich die insgesamt rund 100 Jugendlichen und Erwachsenen auf den Weg, Teile von Syrgenstein mit ihren Fackeln zu erkunden, wobei das Syrgensteiner Schloß gespenstisch auf seinem Hügel thronte. Diese Eindrücke wurden nach gemütlichem Beisammensitzen am Feuer mit in dem Schlaf genommen.
„Der frühe Vogel kann mich mal!“- hieß es am Samstagmorgen nicht. Denn schon kurz vor 9.00 Uhr fuhr der Bus mit der gesamten Mannschaft auf Exkursion. Das Ziel war die größte Tropfsteinhöhle Süddeutschlands – die Charlottenhöhle in Hürben. Bei einer 45-minütigen Führung bei 8°C konnten die Höhlenforscher viel Neues über die Unterwelt erfahren. Gewaltige Temperaturschwankungen bot dann die Mittagshitze mit 34°C. Die Syrgensteiner Feuerwehr sorgte mit ihrem Wasserwerfer für die nötige Erfrischung und eine Menge Spaß. Die angebotenen Bastelarbeiten von Gummiarmbänder, Tic-tac-toe-Spiel,  Spenglerpfeife über Zauberhölzer bis hin zu Steinfiguren aus Donaukies waren genau das Richtige. Nach Abendbrot und Stockbrot backen ging der Tag zu Ende, aber die Pfeifen hörte man lange noch.
Schon war es wieder so weit. Die letzten Stunden brachen an.
Nach dem Frühstück und dem Abbau der Zelte, hielt Pater Hirsch einen Abschlussgottesdienst, in dem er sich freudig über solche Aktivitäten äußerte, dass die Jugend auch heute noch das Brauchtum nicht ablehnte.

Danke allen für diese Unterstützung !

 

Zusätzliche Informationen