Nach einem holprigen Start im letzten Jahr im Bezug auf die Besucherzahlen durfte sich die Vorsitzende des Trachten- und Volkstanzvereines Elfriede Graalheer im Bürgerhaus in Graben über eine gut besuchte Veranstaltung freuen und hies alle recht "Herzlich Willkommen" und wünschte allen einen kurzweiligen Aufenthalt im schön dekorierten Saal.
Es wurde an diesem Abend sehr viel gelacht und  gesungen sowie der Leib und die Seele verwöhnt. Das Programm aus Hausmusik, Gedichten, Gesängen und Gstanzln erfreute alle Anwesenden. Die Wertachtaler Sänger und Stubenmusi aus Ettringen, das Duo Luise und Agnes Miller aus Haunstetten boten beste Volksmusik sowie Geschichten. Auch das Ottobeurer Glockenspiel, das mit Liedern wie beispielsweise “Amazing Grace” internationale Titel geschickt arrangierte, so dass auch diese Lieder in die schwäbische Volksmusik passten.
Durch das Programmm führte souveran Max Osterried, der Volksmusikberater im Bezirk Schwaben ist. Mit heiteren Sprüchen, Liedern und mitreißenden Musikstücken sorgte er im Publikum für beste Stimmung.
Es war eine insgesamt sehr angenehme Darbietung, die durchaus weiterempfohlen werden kann. Die Vorsitzende sagte am Ende der Veranstaltung, daß sie sich sehr freuen würde, wenn auch einmal junge Leute den Weg zu ihnen finden würden. Die Jugend trägt heute bei jeder Gelegenheit Dirndl und Lederhose, ist aber für eine Arbeit im Trachtenverein nicht oder nur sehr schwer zu begeistern.
Sie gebe die Hoffnung aber nicht auf und wird weiterhin mit Volkstanzkursen in der Schule werben und blicke optimistisch in die Zukunft.
Der nächste Hoigarten findet im  Oktober 2015 statt.

Bericht erstellt: Donald Graalheer

Zusätzliche Informationen