Oide Wiesn 2019 – Bezirk Augsburg und Mering repräsentieren den Altbayrisch-Schwäbischen Gauverband

Am vergangenen Dienstag gestalteten rund 50 Trachtlerinnen und Trachtler aus den Bezirken Augsburg und Mering ein buntes Programm im „Festzelt Tradition“ auf der Oiden Wiesn. Gezeigt wurden verschiedene Plattler und Volkstänze. Die Goißlschnalzer vom Königsbrunner und Meringer Verein, die es gemeinsam auf eine elfköpfige Truppe brachten, haben zusammen geschnalzt. Sie wurden von vier Musikern mit Klarinette, Trompete, Bariton und Tuba begleitet. Eine junge Meringer Trachtlerin hat zum Ziachspiel gesungen. Aufgetreten wurde auf der Hauptbühne, die in der Mitte des Festzelts platziert ist und der Außenbühne im Biergarten. Außerdem machten die Plattler und Tänzer einen spontanen Auftritt im Museumszelt. Zu Beginn des Nachmittags fand ein kleiner Umzug, mit der Stadtkapelle Leipheim und den Trachtlern, durch das Festgelände der Oiden Wiesn statt. Die Stadtkapelle Leipheim unterhielt tagsüber mit echter und guter Blasmusik im Festzelt.

Neben den Auftritten blieb für alle Beteiligten auch Zeit sich auf dem Gelände der Oiden Wiesen um zu schauen und ihr besonderes Flair zu genießen. Dort gibt es unter anderem Konzertorgeln und alte Traktoren zu hören, Mandeln und Zuckerwatte zu riechen und alte Fahrgeschäfte zu sehen und zu fühlen.

„Es war a scheener Dag. Der Petrus hat’s gut mit uns gemeint. Vielen Dank an alle, die dabei waren.“ so 1. Gauvorplattler Toni Kürzinger am Abend.

 

Weitere Bilder HIER IN DER BILDERGALERIE

Zusätzliche Informationen