An Neujahr hat uns die schmerzliche Nachricht erreicht, dass unser Willi Maucher verstorben ist. Die Mitglieder des Obb. VTV Augsburg-Lechhausen nehmen Abschied von Ihrem langjährigen Ehrenmitglied. Unser Willi war fast 72 Jahre Mitglied im Trachtenverein Lechhausen. Das ist eine sehr beeindruckende Zeit. Während dieser Zeit war Willi mehrere Jahre als Vorplattler und Jugendleiter tätig. Auch in der Trachtenkapelle war er lange Zeit eine große Stütze.

Honoré de Balzac sagte: "Man lebt immer zweimal; einmal in der Wirklichkeit, das zweite Mal in der Erinnerung." Den Begriff Wirklichkeit, darf man bei unserem Willi sehr wörtlich nehmen. Der Willi war keiner, der sich in den Vordergrund gedrängt hat, aber er hat sich durch sein Wirken im Hintergrund für uns unvergesslich gemacht. Auf ihn war immer Verlass und er war immer da, wenn man ihn brauchte oder es etwas zu tun gab. Willi gehörte bis weit in seinen Ruhestand hinein unserer "Rentnergruppe" an, die immer dafür sorgte, dass unser Vereinsheim gut in Schuss ist.  Wir werden nie vergessen wie er mit über 70 Jahren noch zum Streichen unseres Veranstaltungssaals in der Krone auf dem Gerüst herumgeturnt ist. Gerne denken wir an solche Situationen zurück aber auch an unzählige Vereinsabende, Heimatabende, Gaufeste, Vereinsausflüge und viele andere schöne Stunden, die wir mit ihm gemeinsam verbringen durften.

Was er in seinem ersten Leben für unseren Verein bewirkt hat, können wir ihm jetzt nicht mehr zurückgeben, aber wir werden dafür sorgen, dass sein zweites Leben genauso erfüllt sein wird wie das erste und ihm ein ehrendes Gedenken bewahren.

Der Stuhl auf dem der Willi immer gesessen hat wird an den nächsten Veranstaltungen des Trachtenvereins leer bleiben.

Marcus Tullius Cicero sagte: "Keine Schuld ist dringender als die, Dank zu sagen!"

Lieber Willi,

Vergelt's Gott für alles was du über all die Jahre und Jahrzehnte für unseren Verein geleistet hast.

Ruhe in Frieden!

Zusätzliche Informationen