Gedanken, Augenblicke- sie werden uns immer

an einen guten Trachtenkameranden erinnern .

 

Der Trachtenverein "D" Burgstaller Kissing trauert um ihr Gründungs und Ehrenmitglied Willi Wiesner .

Kurz vor seinem 80. ten Geburtstag  verstarb unser  Trachtenkamerad Willi Wiesner. Geleitet von der Vereinsfahne "D" Burgstaller Kissing , begleiteten Ihn Trachtler und Freunde  zu seiner letzten Ruhestätte.

In vielen Vereinsfunktionen war der verstorbene  über 30 Jahre leidenschaftlich tätig.

3 Jahre 1. Schriftführer, 20 Jahre  2.- Schriftführer, und 24 Jahre Vereinsmusiker.  Brauchte der Verein schnell eine Fahnenbegleitung , der Willi sprang ein. 

Als Vereinsmusiker wirkte er bei den Aktiven , den Goaßlschnalzern, und der Volkstanzgruppe bei deren Auftritten und Proben mit.

2014 ernannt ihn der 1. Vorstand Gaugg Adolf zum Ehrenmitglied

Besonders die Jugend lag ihm am Herzen, die er über Jahrzehnte beim Bezirksjugendwertungsplatteln  auf seiner Steirischen Harmonika begleitete.

Willi , geboren am 9.Mai 1941 in Rindl im Sudetenland , wo er nach der Vertreibung 1945 mit seiner Mutter in Baindlkirch eine zweite Heimat fand.

Auch in Bayern hatte er seinen Egerländer Dialekt nicht verlernt , was des Öfteres zu hören war.

Gemeinsam mit seiner Mutter baute er 1960 in Kissing ein Haus , und heiratete  1966 seine Vevi.

Mit ihr trauern zwei Kinder um ihren Vater

Im Nachruf des Trachtenvereins Kissing liest man,

 Wir haben einen "Guten Geist verloren" und werden unsern Willi nicht vergessen.

Für dein Engagement danken wir dir .

Der Trachtenverein wird dem verstorbenen Willi Wiesner ein ehrendes Gedenken bewahren.