Wir gratulieren

 

Wie in jedem Jahr, veranstalteten die Lechhauser Trachtler auch im Jubiläumsjahr Lechhausen 2013 ihren traditionellen Frühjahrsheimatabend. Trotz der vielen Veranstaltungen freute sich Vorstand Horst Hinterbrandner über einen voll besetzten Saal. Ganz traditionell – wie die Trachtler eben sind – wurde auch der 1. Teil gestaltet. Jugend- und Aktive Gruppe; Harfen- und Ziachmusik; Plattler und Tänze – für jeden Geschmack war etwas dabei. Für den richtigen Ton sorgte einmal mehr die Trachtenkapelle Lechhausen unter Leitung von Josef Altenbach.

Bevor es in die Pause ging, konnte Horst Hinterbrandner noch Ehrungen für ungewöhnliche Jubiläen vornehmen. Nachdem bereits im vergangenen Herbst Ludwig Prucker für 60jährige Mitgliedschaft geehrt wurde, konnte er jetzt seiner Frau Thea für diese lange Zeit danke sagen. Noch länger hält Willi Maucher dem Verein die Treue. Bereits seit 65 Jahren ist er aktives Mitglied im Verein. Und aktiv ist er bis heute – Putztermine im Heim, Trachtenfeste, Versammlungen – Willi ist immer mittendrin, statt nur dabei. „Für dieses Engagement ist ein Einfaches Vergelt´s Gott zu wenig – Willi wir verneigen uns vor dir“ so Vorstand Horst Hinterbrandner. Nach der Pause sorgte die Theatergruppe um Theaterleiter Rudi Ohnemus mit dem Einakter „Pfarrer lüg doch net“ noch einmal für kräftiges Training der Lachmuskeln, bevor ein kurzweiliger Abend zu Ende ging.

 

Für den Trachtenverein "D`Roaner" war der 27. Oktober ein besonderer Tag, denn das Ehrenmitglied Georg Zach und seine Ilse hatten zur Feier ihrer Goldenen Hochzeit eingeladen.

Zum gemeinsamen Kirchgang mit dem Jubelpaar traf man sich am Vereinsheim beim Rainer Schloß. Der Verein mit seiner Fahne und die aktiven Trachtler bildeten ein Spalier und boten dem Paar einen ehrenvollen Gang in die Rainer Spitalkirche. Stadtpfarrer Dr. Florian Kolbinger zelebrierte den Festgottesdienst. In seiner Predigt erinnerte er an die gegenseitige Hilfe und Rücksichtnahme der Eheleute, mit Fürsorge für einander in den erlebten Ehejahren. Er bedankte sich beim Jubelpaar für die Treue zueinander in den vergangenen 50 Jahren. Musikalisch umrahmt wurde der Festgottesdienst von der Stubenmusik mit Gesangseinlagen. Nach Abschluss des Gottesdienstes wurde dem Paar von den Vereinsmitglieder ein ehrenvoller Gang aus der Kirche geboten.

Zur Hochzeitsfeier fuhr man zum "Schwarzwirt" nach Bayerdilling. Mit der Aufführung von Ehrentänzen bedankten sich die Trachtenfreunde für die Einladung zur Goldhochzeit. 1. Vorstand  Albert Kapfer bemerkte, dass in der Zeit von 50 Ehejahren auch eine langjährige Vereinszeit beinhaltet sei. In seinem Rückblick auf die Aktivenzeit des Jubelpaares erinnerte er im einzelnen an deren Tätigkeit und Funktionen im Verein. Ilse war bereits mit 10 Jahren aktives Mitglied im Trachtenverein "Mindelspitzer" in Offingen und  unterstützte als Laienspielerin die Theatergruppe des Vereins. Im Jahre 1962 kam auch Georg Zach als Mitglied zum Offinger Trachtenverein und war in der nachfolgenden Zeit Schriftführer, 1. Vorstand und Festleiter beim Gaufest 1969. Trotz der Verlegung ihres  Wohnsitzes nach Rain blieben Ilse und Georg Zach auch weiterhin aktive Trachtenträger bei den "Mindelspitzern". Nachdem im Jahre 1982 der Heimat- u. Volkstrachtenverein "D`Roaner" gegründet war, wurden beide auch Mitglieder und Trachtenträger im Heimatverein und beteiligten sich tatkräftig beim Aufbau des jungen Vereins. Ihr Wissen und die Erfahrung waren sehr hilfreich für die Erfüllung der Vereinsaufgaben. Ob beim Erlernen von Plattlern und Volkstänzen oder beim Einkleiden der neu gewonnenen Mitglieder, überall wurde mitgeholfen. So auch bei der Übernahme von Funktionen in der Vorstandschaft: Ilse Zach war 6 Jahre  Dirndlvertreterin und wurde überregional bekannt als Mitglied der "Roaner Sängerinnen". Für ihre langjährige treue Mitgliedschaft im Altbayrisch-Schwäbischen Gauverband wurde die Jubilarin im Jahre 2009 für die 50jährge Mitgliedschaft geehrt. Der 1. Vorstand berichtete des weiteren, dass Georg Zach von 1982 bis 1990 das Amt als 1. Vorplattler ausübte. Eine große Herausforderung  als Festleiter wurde von ihm erbracht, als im Jahre 1987 die Planung und Ausrichtung des     Bezirkstrachtenfestes mit Weihe der Vereinsfahne anstand. In der Zeit danach war er 2 Jahre Schriftführer und ab 1996 bis 2012, 2. Vorstand. Im Frühjahr 2012 wurde auch er vom Gau für die 50jährige Mitgliedschaft geehrt.

Zum Dank für die erbrachten Leistungen zum Wohle des Vereins wurde er zum Ehrenmitglied ernannt. A. Kapfer übergab  als Geschenk des Vereins, eine Nachbildung einer Campinglandschaft mit finanziell gefüllten Wohnmobil. Damit können sie sich einen wohlverdienden Urlaubwunsch erfüllen. Er bedankte sich im Namen des Vereins, für den langjährigen Beitrag in der Brauchtumspflege und Unterstützung des Vereins. Für die Zukunft wünschte er dem Jubelpaar alles erdenklich Gute, Glück und Gesundheit sowie Wohlergehen auf dem gemeinsamen Lebensweg.

Zusätzliche Informationen