Große Wiedersehensfreude und viele verdiente Ehrungen

Die Freude über das langersehnte Wiedersehen war allen Anwesenden im Trachtenheim Saalbau Krone in Augsburg-Lechhausen anzusehen. Nach zwei Jahren trafen sich die Delegierten aus dem Altbayrisch-Schwäbischen Gauverband am Samstag, den 09. Oktober 2021 zur ersten Gauversammlung seit Herbst 2019. Der damals neu gewählte Gauvorstand Horst Müller begrüßte also zum ersten Mal an der Spitze des Gauausschusses die anwesenden Mitglieder und Vorstände der Gauvereine.



Bild 1: Endlich wieder ein gefüllter Saal bei der Gauherbstversammlung in Lechhausen (Quelle: Ulrike Riedl)

Doch zu Beginn musste er einer unbeliebten Pflicht und doch großen Ehre jedes Vorstands nachkommen: da seit zwei Jahren keine Gauversammlung mehr stattgefunden hatte, waren viele Trachtlerinnen und Trachtler in der Zwischenzeit von uns gegangen. In treffenden Worten gedachte Horst Müller der leider entschlafenden Mitglieder aus unserem Gau: Ihr Andenken werde uns stets begleiten und auf Ihren Verdiensten beruht die Gegenwart unseres Gaus, diese gilt es zu pflegen und in die Zukunft zu tragen.
Nachdem die Gaukasse für die zurückliegenden Geschäftsjahre bereits im Voraus geprüft und für tadellos empfunden worden war, empfahl Revisorin Ingrid Zott die Entlastung der Vorstandschaft und bedankte sich bei Gaukassiererin Stefanie Brenner für deren, wie gewohnt, vorbildliche Arbeit.
Die Berichte aus den Sachausschüssen blieben, dem Pandemiegeschehen der letzten beiden Jahre geschuldet, relativ übersichtlich. Alle Gauausschussmitglieder nutzten die ereignisarme Zeit für die Vorbereitung auf kommende Termine, zum Beispiel das anstehende Gauwertungsplattln am 07. November in Mering. Die geplanten Veranstaltungen können der Website sowie den Einladungen im Trachtenboten entnommen werden.
Zu den schönsten Teilen jeder Gauversammlung gehören sicherlich die Ehrungen. Da seit dem letzten Termin zwei Jahre verstrichen waren, wurden auch diesesmal wieder einige Verdiente Trachterlinnen und Trachtler für Ihre langjährige Arbeit in der Trachtensache ausgezeichnet. Albert Müller vom Trachtenverein „Almarausch“ Mering wurde mit dem Gauehrenzeichen für besondere Verdienste ausgezeichnet, Max Rohrmair aus Merching erhielt das Ehrenzeichen in Bronze. Für ihren jahrzehntelangen Einsatz für den Trachtenverein Lechhausen, im Gauausschuss und als Gauvorständin wurde Marianne Hinterbrandner zum Ehrenmitglied des Altbayrisch-Schwäbischen Gauverbands ernannt.

Bild 2: Gauvorstand Horst Müller (Mitte) mit den geehrten Albert Müller (links) und Max Rohrmaier (rechts)


Bild 3: Gauvorstand Horst Müller mit dem neuen Ehrenmitglied Marianne Hinterbrandner

Im Rahmen unseres Gründungsfestes zum 100. Jubiläum, welches 2020 bekanntlich leider ausfallen musste, hatten wir zwei ganz besondere Ehrungen geplant, die nun nachgeholt werden sollten. So durften wir auch Gäste vom neu gewählten Landesausschuss und der Bayrischen Trachtenjugend begrüßen.
Petra Eggersdorfer, Schriftführerin im Landesvorstand der Bayrischen Trachtenjugend, ließ es sich nicht nehmen, das Ehrenzeichen der Bayrischen Trachtenjugend in Gold höchstpersönlich an Christine Pfiffner vom HVTV Gersthofen zu verleihen.


Bild 4: Christine Pfiffner (Mitte Links) mit Petra Eggersdorfer (Mitte Rechts) mit den Gaujugendleiterinnen Sabine Wiedemann und Regina Schäble (Außen)


Auch unser neuer Landesvorsitzender, Günther Frey, wohnte der diesjährigen Gauherbstversammlung bei. Grund war die Verleihung einer der höchsten Auszeichnungen, die eine Trachtlerin im Laufe Ihrer Laufbahn erhalten kann: unserem frisch ernannten Ehrenmitglied Marianne Hinterbrandner wurde die Lehrer-Vogl-Medaille in Silber verliehen. Die Gauversammlung würdigte diese hochverdiente Ehrung mit minutenlangem Applaus und stehenden Ovationen. Zu beiden Ehrungen erscheinen in Kürze gesonderte Berichte.
Im Anschluss präsentierte Günther Frey den Stand der Umbauarbeiten im Museum des Trachtenkulturzentrums in Holzhausen und rief zum gemeinsamen Anpacken auf. Gemeinsam mit Gauvorstand Horst Müller stellte er zudem das neue Vereinsverwaltungsprogramm vor, welches in Zukunft die Vereinsarbeit aller Trachtler erleichtern soll.
Abschließend galt es noch dem Trachtenverein Lechhausen sowie dem Küchen- und Ausschankteam um Ulrike Riedl zu danken, die uns wie gewohnt hervorragend bewirtet hatten. Nach einer kurzweiligen Versammlung schloss Gauvorstand Horst Müller die Tagesordnung ab und lud alle Anwesenden zu den kommenden Veranstaltungen ein.

------
Ausführliche Berichte zu den Ehrungen von Christine Pfiffner und Marianne Hinterbrandner folgen in Kürze.

Zusätzliche Informationen